Dringender Hilferuf aus der Uli Seibert Schule in Bengo, Mosambik

 

Liebe Vereinsmitglieder und Freunde der Schulpartnerschaft mit Mosambik,                           02.12.2020                                                   

 

gestern erreichte mich ein Hilferuf von unserer langjährigsten Partnerschule, der Uli-Seibert-Schule in Bengo/Gondola in Mosambik. Ein Sturm hat vom größten Gebäude, dem Haus mit 4 Klassenräumen, einen Großteil des Wellblech-Daches weggerissen. Zum Glück wurde niemand verletzt, aber der Schulstart nach der langen Corona-Pause ist so nicht möglich. Die Regenzeit hat begonnen und Unterricht ohne Dach geht nicht.

 

Leider sind uns in diesem Jahr Einnahmemöglichkeiten durch Sponsorenwanderung, Empty Bowls Stand auf dem Licher Keramikmarkt und ganz besonders durch den Weihnachtsbasar in der Größenordnung von insgesamt ca. 16.000 weggebrochen.

 

Für die Fertigstellung unseres aktuellen Projektes, dem Bau der berufsbildenden Schule im Distrikt Macate, reichen unsere Geldreserven, aber für Hilfsmaßnahme wie der Rekonstruktion einer großen Dachfläche, fehlt das Geld.

 

Da eine große Gruppe mehr Ideen hat als ein 4-köpfiger Vorstand, wende ich mich an euch/Sie in der Hoffnung, vielleicht ein paar Vorschläge zu bekommen, wie wir noch im Dezember an zusätzliches Geld kommen könnten. Über Eigeninitiativen freuen wir uns natürlich besonders – so wie wir sie auch im Rahmen der Hilfe nach dem Zyklon IDAI sehen konnten.

 

Ich habe unseren Baubeauftragten Filipe gebeten, einen Kostenvoranschlag erstellen zu lassen, damit wir eine Größenordnung für die benötigten Mittel haben.

 

Nach unseren Erfahrungen im Rahmen der Restaurierung der Dachfläche der Primarschule Chissassa nach IDAI könnte die benötigte Summe bei ca. 10.000 Euro liegen. Wenn wir mehr Geld zusammenbekommen sollten, wäre eine Restaurierung des Sockels von dem betroffenen Gebäude sinnvoll.

 

Die Bilder im Anhang zeigen einmal das Ausmaß der Zerstörung und außerdem die Vorbereitungen zur Wiederaufnahme des Schulbetriebs nach Corona-Regel (Aufstellplatz, Einbahnstraßen-Regelung etc.).

 

Über Ideen, Hilfsangebote, Spenden freuen wir uns.

 

A. Venedey-Grenda

  

Großartige Spendenbereitschaft für Uli-Seibert-Schule in Mosambik (13.01.2021)

Die Mitglieder des Vereins „Schulpartnerschaft mit Mosambik e. V. “ waren fassungslos: der Spendenaufruf im Dezember 2020 für die Reparatur der Uli-Seibert-Schule in Mosambik brachte bislang insgesamt 34.452 € ein - ein Betrag, mit dem sie nicht gerechnet hatten. Insgesamt erhielten sie bislang 215 Einzelspenden von 20 € bis zu 4-stelligen Beträgen. Egal, ob klein oder groß: jeder Euro dient einem guten Zweck.

Da 2020 weder Sponsorenlauf und Basar in Hungen, noch der Keramikmarkt in Lich stattfinden konnten, bei denen sonst immer beträchtliche Einnahmen erzielt werden, erhält die Spendenaktion vom Dezember 2020 eine ganz besondere Bedeutung: sie zeigt das Mitgefühl und die Verantwortung für Menschen in einem Land in Afrika, das zu den ärmsten der Welt gehört und das über die Uli-Seibert-Schule besonders mit der Gesamtschule Hungen verbunden ist.

Der Vorstand des Vereins und die Gesamtschule Hungen bedanken sich herzlich auf diesem Weg bei allen Spendern – auch im Namen der Schüler*innen und Lehrer*innen der Schulen in Mosambik. Jetzt können sie wieder trockenen Fußes lernen und unterrichten.

 

Das löchrige Dach, die Türen und die Fenster eines weiteren Gebäudetraktes konnten repariert werden und Rollstuhlrampen an allen Gebäuden sind nun vorhanden. Während dieser Bauarbeiten zerstörte ein weiterer Tropensturm (Chalane 140 l / qm) am 30.12.2020 einen Teil des bereits neu gedeckten Daches. Die Arbeiten gehen trotzdem weiter.

 

 

Die außerordentliche Großzügigkeit der Spenderinnen und Spender war und ist sehr willkommen, da bisher nur die aller gröbsten Reparaturen vorgenommen werden konnten. Dank der weiterhin eingehenden Spenden ist es jetzt auch möglich, die Schulgebäude noch von innen und außen zu streichen, sodass die Renovierung komplettiert werden kann.

Die Bilder zeigen die ersten Reparaturmaßnahmen, nachdem das Dach über den 4 Klassenräumen abgedeckt wurde. Dann die Reparatur des Gebäudes mit 2 Klassen und Sekretariat, die Rollstuhlrampe und die beiden sanierten Gebäude nach dem Außen- und Innenanstrich.

Spenden-Konto

 

Schulpartnerschaft mit Mosambik e. V.

 

Volksbank Mittelhessen

IBAN: DE59 5139 0000 0081 3333 19

 

oder: Sparkasse Laubach-Hungen

IBAN: DE41 5135 2227 0001 0103 88